Brennholzlagerung

Kaminholz- und Brennholzlagerung

Bei sachgerechter Lagerung kann Kaminholz und Brennholz optimal trocknen und ist nicht anfällig für Schädlingsbefall. Die Scheite sollten auf Längshölzern oder Paletten gestapelt werden, damit Luft unter den Holzstapel gelangen kann. Hinter dem Holzstoß soll ein ca. 5 bis 10 cm breiter senkrechter Luftspalt gelassen werdne, damit die durchströmende Luft die Feuchtigkeit mitnehmen kann. Die Scheite sollten an einer gut belüfteten Stelle aufgestapelt werden. Dabei ist auf guten Regenschutz zu achten. Frisches Holz sollte nicht im Keller gestapelt werden - dort kann es nicht trocknen. Trockenes Holz hingegen kann im Keller gelagert werden, wenn dieser gelüftet ist. Empfehlung. Kaufen Sie Ihr Holz ab März damit Sie im Winter damit heizen können.

Zuletzt angesehen